Connexion
Télécharger

Bertrands Abschied

1 – Leb wohl, du teures Land, das mich geboren,
Die Ehre ruft mich wieder fern von hier,
Und ach ! die süsse Hoffnung ist verloren,
Die ich gehegt, zu ruhen einst in dir.
Der Held, des Name füllt die weite Erde,
Hat mich mit Freundschaft, Güte überhäuft.
Ich war im Ruhm und Glück stets sein Gefährte,
Ich will es nun im Unglück auch ihm sein. (bis)

2 – Viel Tausend sonnten sich in seinen Blicken
Und dankten seiner Güte Ehr und Glück,
Doch kaum verliess der Sieg des Helden Schritte,
So zogen die Treulosen sich zurück.
Doch mich treibt nicht der Wechsel dieser Erde,
Ich blieb ihm treu und will mich ganz ihm weihn.
Ich war im Ruhm und Glück stets sein Gefährte,
Ich will es nun im Unglück auch ihm sein. (bis)

3 – Ein nackter Fels, fern von Europas Küste,
Ist zum Gefängnis ewig mir bestimmt.
Nicht Freundes Trost dringt mir in diese Wüste,
Kein Wesen ist, das Teil am Schmerz hier nimmt.
Doch wenn ich Tröster meinem Kaiser werde,
So wird mein Schicksal nachher herrlich sein.
Ich war im Ruhm und Glück stets sein Gefährte,
Ich will es nun im Unglück auch ihm sein. (bis)

4 – Ich bin Soldat und lieb die Heldentaten,
Die Eitelkeit hat keinen Teil daran.
Die Nachwelt mag mit Unruhm mich beladen.
Erkenntlichkeit ziert einen edlen Mann.
Zwar überhäuft er mich mit Haus und Gütern,
Und darum bin ich ihm stets treu und hold.
Ich lieb ihn auch in seinem Unglück wieder,
Sein treues Herz ist es und nicht sein Gold.

5 – Und bleibt des Siegers Bahn ihm auch verschlossen,
Blüht ihm kein Lorbeer mehr und keine Kron,
Hat ihn die Welt aus ihrem Schoss verstossen,
Wird dieser Fels sein Grab statt seinem Thron,
Vergebens ruft mich dann die Welt zurücke,
Ich kann nur ihm die ewge Treue weihn.
Ich teilte stets des Helden Ruhm und Glücke,
Ich will auch überm Grabe treu ihm sein.

Ajouté à la base le 24 janvier 2023

Par : Daniel Muringer

Histoire du chant

Trouvable dans « Das Volkslied im Elsass », Joseph Lefftz, vol. 2, page 266

Collecté à Mittelhausbergen 1840 (mélodie), et Altkirch 1906/Geudertheim 1841 (texte).

Collecte réalisée à nouveau par Daniel Muringer pour OLCA (Office pour la langue et les cultures d’Alsace), site Sàmmle

Application gratuite

Découvrez aussi

J’ai la fève

Je revois mon village

Nach dem Fall von Sebastopol

Die heilige Katharina

Est-il bien vrai que je veille ?

Bénédicités (12 bénédicités scouts)

RÉPUBLIQUE DÉMOCRATIQUE DU CONGO – DEBOUT CONGOLAIS

Les gars de l’Aviron

Il était une bergère

Le fils de l’Allemand

Titre de la vidéo *
Description
Importez ou enregistrez votre vidéo *
Votre vidéo ne doit pas dépasser 100 Mo. Retouchez là si nécessaire.
Visibilité de la vidéo *

Vous souhaitez avoir accès à l'intégralité du contenu ? Soutenez Canto en vous abonnant

L’abonnement donne accès à la lecture des partitions à leur téléchargement en format PDF, au téléchargement des carnets de chants en PDF ainsi qu’à la lecture en mode hors ligne sur mobile et tablette.

Vous souhaitez avoir accès à l'intégralité du contenu ?

ou