Connexion
Télécharger

Der Stacklerlied

1 – Zu Neukirch in einem Dorfe,
Im Weilerer Kanton,
Da lebt ein frommer Priester,
Stackler er war genannt.

2 – Er hat die Schafe Jesu
Als guter Hirt geweidt ;
Auch lebte er stets freundlich,
Tat niemand was zu Leid.

3 – Doch wurde er gefangen
Und vor Gericht geführt,
Als wäre er ein Mörder,
Dem nichts als Tod gebührt.

4 – Eine Rotte Jakobiner
Kam einmal in der Nacht,
Da alles lag im Schlafe
Und niemand hielt die Wacht.

5 – Sie kam zum Wohnungs-Hause,
Drang ein und fiel auf ihn,
Und band ihm auf den Rücken
Die Hände kreuzweis hin.

6 – Sie schleppten so gebunden
Den Armen grausam fort.
Er ging mit wie ein Lamm
Und redete kein Wort.

7 – Er freute sich im Herzen,
Dass er so glücklich ist,
Für Jesu Schmach zu leiden.
O, welch ein edler Christ !

8 – Als sie nach Strassburg kamen,
Da sperrte man ihn ein ;
Doch durfte er nicht lange
In seinem Kerker sein.

9 – Man führte nach zwei Stunden
Ihn vor das Blutgericht,
Wo Leidenschaft und Hasse
Allein das Urteil spricht.

10 – Sehr lange wurde er verhört,
Dann sprach man über ihn
Das Urteil und verdammte
Ihn zu der Guillotin.

11 – Sein ganz Verbrechen war
Sein Priesterstand allein,
Dem auch er treu verblieben
Bis in den Tod hinein.

12 – Er ging nun vom Verhöre
In sein Verhaft zurück
Und hielt sein hartes Schicksal
Selbst für sein grösstes Glück.

13 – Kein Schauder, keinen Schrecken
Hatte der Tod für ihn,
Denn Christus war sein Leben
Und Sterben sein Gewinn.

14 – Die Zeit, die er noch hatte,
Wandte er noch einzig an,
Zum Tod sich zu bereiten,
So gut ein Christ nur kann.

15 – Genug hat er gebetet.
Nun war sein Wunsch allein,
Bald aufgelöst zu werden
Und bei Christus zu sein.

16 – Mit diesem Geist beseelet,
Ging er mit Herzensfreud,
Mit süsser Seelenwonne,
Mit heiterer Fröhlichkeit.

17 – Es schleppten ihn Soldaten
Auf den Gerichtsplatz hin.
Er endete sein Leben
Dort durch die Mordmaschin.

18 – So liess der fromme Priester
Sogar sein eigen Blut
Aus Lieb zu Jesus fliessen
Und opfert Hab und Gut.

19 – Er hat es aufgeopfert.
Nun lebt zum reichsten Lohn
Sein seliger Geist auf ewig
Vor Gottes Freudenthron.

20 – Lernt Christen auch so sterben
Und fürchtet keinen nicht,
Der nur den Leib kann töten.
Denkt stets, was Jesus spricht :

21 – Das Urteil aller jenen
Ist dort die Seligkeit,
Die hier Verfolgung leiden
Für die Gerechtigkeit.

Ajouté à la base le 15 février 2023

Par : Daniel Muringer

Histoire du chant

Trouvable dans « Das Volkslied im Elsass », Joseph Lefftz, vol. 1, page 239

Collecté à Reichsfeld en 1935.

Collecte réalisée à nouveau par Daniel Muringer pour OLCA (Office pour la langue et les cultures d’Alsace), site Sàmmle

Application gratuite

Découvrez aussi

Je vais à Santiago

Danse de Marie-Madelon

Le Forban

Redliches Soldatenleben

Polka (Joli coucou)

La fille au Roi Louis

Vive l’Armée !

Le Cantique des Étoiles

Le bon Rouet

La marche des Rois

Titre de la vidéo *
Description
Importez ou enregistrez votre vidéo *
Votre vidéo ne doit pas dépasser 100 Mo. Retouchez là si nécessaire.
Visibilité de la vidéo *

Vous souhaitez avoir accès à l'intégralité du contenu ? Soutenez Canto en vous abonnant

L’abonnement donne accès à la lecture des partitions à leur téléchargement en format PDF, au téléchargement des carnets de chants en PDF ainsi qu’à la lecture en mode hors ligne sur mobile et tablette.

Vous souhaitez avoir accès à l'intégralité du contenu ?

ou